Schweigeminute für die Opfer von Halle

Auf Grund der schrecklichen Ereignisse am gestrigen Tag in Halle, welche die Bundesanwaltschaft als rechtsextremistisch und antisemitisch motivierte Tat einschätzt, möchten wir gemeinsam mit möglichst vielen Menschen aus Ostritz und der Region, der Opfer und deren Angehörigen in einigen Schweigeminuten gedenken.
Daher unsere Bitte – Kommen Sie nach Ostritz zum Ostritzer Friedensfest.
Wir möchten nach der geplanten Musikaufführung „Herz statt Hetze“, gemeinsam mit allen Besuchern um 20.00 Uhr in einigen Schweigeminuten in einem Lichtermeer fest zusammen stehen, den Klang aller drei Kirchenglocken lauschen, um Sie dann zu der nachdenklich stimmenden Premiere – „Sitzmenschen“ der Dresdner Company einzuladen.
Unterstützen Sie bitte unser Anliegen, wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen.

Herzlichen Dank.