Ostritzer Friedensfestinitiative nominiert für den Deutschen Engagementpreis

„Wir wollen mit unseren Friedensfesten zeigen, dass eine Stadt gemeinsam mit einer couragierten Zivilgesellschaft etwas gegen rechtsextreme, nationalistische und fremdenfeindliche Umtriebe tun kann!“

Die kleine Stadt Ostritz in Sachsen sorgt für großes Aufsehen: Seit 2018 engagieren sich die Bürgerinnen und Bürger mit ihren Friedensfesten und einem Friedenslauf für ein demokratisches Miteinander in ihrer Region. Dies ist ihre Antwort auf rechtsextreme Festivals und Kampfsportveranstaltungen in Ostritz mit hunderten Besucherinnen und Besuchern.  Mit ihren Friedensfesten hat sich die Bürgerschaft, zusammen mit dem Internationalen Begegnungszentrum und der Stadtverwaltung dazu entschlossen, ihre Stadt nicht den Rechtsextremen zu überlassen. So beanspruchen sie den öffentlichen Raum für sich, um ein Fest für Demokratie, Toleranz und Vielfalt zu feiern. Mit großem, kreativem Engagement ist es den Friedensfesten gelungen, lokal und überregional große Resonanz zu gewinnen – beispielhaft!  

Hier gehts zum Livestream:

Weiter Infos unter:

https://www.deutscher-engagementpreis.de/