Herzliche Ostergrüße

Marktplatz Ostritz

Liebe Freundinnen und Freunde des Ostritzer Friedenfestes.

„Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben, wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben…“

Diese melancholischen Zeilen aus Rilkes Gedicht „Herbsttag“ von 1902 passen auch in den Frühling 2020 und wir hoffen sehr, dass Sie in diesen schwierigen Zeiten nicht alleine sind und dass es Menschen gibt, die für Sie da sind.

Wer hätte sich vor ein paar Wochen vorstellen können, dass ein kleines unsichtbares Virus unser Leben innerhalb kürzester Zeit so verändern und auf den Prüfstand stellen würde. Sicherlich die Wenigsten von uns.

Quasi von heute auf morgen scheint die Welt fast still zu stehen und so manch einer fragt sich in diesen Tagen, wie es sein wird, wenn diese Krise überwunden ist.

Viele Menschen haben Existenzängste, aber vor allem Sorge um ihre Gesundheit und die ihrer Angehörigen.

Unsere alltäglichen Gewohnheiten sind eingeschränkt und wir spüren, wie unbeschwert und frei wir bisher unseren Alltag gestalten und unser Leben genießen konnten.

Aber wir fühlen und sehen eben auch eine starke hilfsbereite Gemeinschaft, welche die unabdingbaren Einschränkungen aus Rücksicht und Verantwortung zu unseren lieben Mitmenschen annimmt.

Und so verbringen viele von uns die Osterfeiertage nicht wie gewohnt im Kreise ihrer Familien, Verwandten oder Freundinnen und Freunde. Aber in Gedanken und mit diesen Zeilen sind wir bei Ihnen und Euch.

Mit einem kleinen Blumengruß vom Marktplatz in Ostritz, senden wir allen Mitmenschen herzliche Ostergrüße sowie den Wunsch für Zuversicht und Hoffnung.

Verlieren wir auch in diesen schwierigen Zeiten nicht die Freude am Leben und hoffen und freuen wir uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Bis dahin wünschen wir Ihnen/Euch alles Gute, vor allem aber beste Gesundheit und eine gute Zeit, wir fühlen uns in Gedanken mit Ihnen/ Euch verbunden.

Hier noch ein paar Worte für Sie und Euch, welche uns in den letzten Tagen sehr bewegt haben.

Herzlich die Initiative „Ostritzer Friedensfest“