Ostritzer Friedensfest-Initiative mit dem ersten Platz des Katholischen Preises gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus ausgezeichnet

Die Ostritzer Friedensfest-Initiative wurde mit dem Katholischen Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus der Deutschen Bischofskonferenz ausgezeichnet. In der Jurybegründung heißt es unter anderem:

„Auf kreative und humorvolle Weise werden Aufklärung, Demonstration und Begegnung miteinander verbunden. In einem Landkreis mit hohen Wähleranteilen für rechtspopulistische bzw. rechtsextreme Parteien ist ein solch starkes, kontinuierliches Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und für ein respektvolles Miteinander von besonderer Bedeutung. „

Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung und werden am 08.06.21 zur Preisverleihung nach Köln fahren, um den Preis für alle Engagierten in und um Ostritz herum in Empfang zu nehmen.

Hinweis:

Weitere Informationen sind unter
https://www.domradio.de/themen/soziales/2021-03-10/da-wollten-wir-auf-jeden-fall-was-entgegensetzen-ostritzer-friedensfest-von-bischofskonferenz sowie
https://www.dbk.de/katholischer-preis-gegen-fremdenfeindlichkeit/preistraeger-2021 verfügbar.

Um die Ecke denken – Bitte 96mal kritisch denken

In der Folge unseres Onlineworkshop zum Thema Verschwörungstheorien am 03. November 2020 ist ein Handzettel unter dem Titel „Bitte 96mal kritisch denken“ entstanden. Wie der Titel schon sagt, animiert er zum kritischen Hinterfragen von vermeintlichen Wahrheiten, bevor diese als solche hingenommen und weiterverbreitet werden. Doch seht selbst.

Online-Vortrag „Ein Glaube, viele Gesichter – Muslime in Deutschland“ am 23.01.2021

Referentin: Dr. Maria-Magdalena Pruß, Islamwissenschaftlerin am Leibniz-Zentrum Moderner Orient in Berlin

Wenn es um in Deutschland lebende Muslime geht, dann fallen oft Schlagwörter wie „Gastarbeiter“, „Kopftuchmädchen“, „Konvertit“ oder gar „Salafist“. Doch diese Label werden der Komplexität muslimischen Lebens in unserem Land nicht gerecht. Der Vortrag „Ein Glaube, viele Gesichter: Muslime in Deutschland“ beschäftigt sich eingehend mit den Menschen hinter den Stereotypen. Wer sind Deutschlands Muslime und welchen Platz nehmen sie in unserer Gesellschaft ein? Seit wann leben Menschen muslimischen Glaubens hier? Welche kulturellen, ethnischen, und sprachlichen Hintergründe bringen sie mit? Wie wird religiöse Praxis, falls vorhanden, in den Alltag integriert? Welche Rolle spielt Politik? Wie werden verschiedene Identitäten definiert und miteinander in Einklang gebracht?

Ziel ist es, den Teilnehmer*innen ein Verständnis für die Vielfalt muslimischen Lebens in Deutschland zu vermitteln und einen Überblick über verschiedene ethnische, kulturellen, sprachliche und religiöse Prägungen zu verschaffen.

17:00 – 19:00 Uhr. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl bitte Anmeldung an stupka@ibz-marienthal.de

Online-Workshop zu Verschwörungstheorien am 03.11.2020

Referent: Benjamin Winkler von der Amadeu Antonio Stiftung

„…Verschwörungsideologien scheinen die verwirrende Welt, mit all ihren Widersprüchen zu ordnen, indem sie komplexe Fragen ausschließlich in Kategorien von Gut/Böse, Freund/Feind, Richtig/Falsch beantworten. Sie wirken besonders anziehend auf Menschen, die auf der Suche nach eindeutigen Identitätsangeboten sind. Leider funktionieren diese Angebote fast immer durch die Abwertung anderer. Zudem sind Verschwörungsideolog*innen stets auf der Suche nach jenen, die sie für alles verantwortlich machen wollen, was ihnen an der Welt falsch vorkommt. Dabei greifen sie auf antisemitische und antidemokratische Deutungen zurück, die mit dem klassischen Rechtsextremismus ideologisch viel gemeinsam haben bzw. für rechtsextreme Inhalte sehr anschlussfähig sind.“ (Aus: https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/no-world-order/vortraege-und-workshops-von-no-world-order/)

Im Zuge des Workshops möchten wir uns u.a. kritisch mit der Reichsbürgerbewegung sowie den Demonstrationen an der B96 auseinandersetzen. Uhrzeit: 18.00 – 21 Uhr. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl bitte Anmeldung an stupka@ibz-marienthal.de.

In 3 Tagen ist es so weit…

Dota Kehr besucht uns in Ostritz. Wir wünschen ihr ein super Konzert mit ihrer Band beim Neisse Film Festival im Kühlhaus Görlitz am Freitag und freuen uns danach auf Dotas Besuch in Ostritz.

Ebenso wird Felix Meyer, unser Gast sein.

Abgerundet wird der Abend mit einem Konzert von Keimzeit.

Auch über den Tag werden weitere wundervolle Künstler*innen zu sehen und hören sein. Das aktuelle Programm ist hier zu finden. Wir freuen uns auf euer aller Kommen und die gemeinsame Zeit, nachdenkliche und positive Impulse sowie tolle Gespräche.
Packt die Koffer, in 3 (!) Tagen ist es so weit.

Aktuelles Programm ist online

Unser Programm am 26. September wird noch bunter und vielfältiger als im Faltblatt angekündigt. Hier findet ihr den aktuellen Stand.
Viel Spaß beim Stöbern und neugierig sein. Wir freuen uns auf einen bunten Tag mit euch mit vielen tollen Begegnungen, konspirativen Gesprächen, erstklassiger Musik und bunten Aktivitäten.

Heute wurde unser Hygienekonzept genehmigt

Wichtige Hinweise vorab: Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist zumindest im Eingangsbereich, bei den Mitmachangeboten, beim Besuch der sanitären Anlagen und bei der Versorgung mit Lebensmitteln (Warteschlangen) verpflichtend. Auch die Nutzung der Corona Warn App wird – wie schon mitgeteilt – empfohlen.

Wir bitten dies zu beachten!

Programmflyer für den 25./26. September

Hier könnt ihr nun endlich unser wunderbares Programm für das nächste Friedensfest finden, inklusive unserer Musikhighlights Dota Kehr, Felix Meyer und Keimzeit.

Für letzere sei noch mal auf unsere Crowdfundingaktion zur Realisierung des Keimzeitkonzertes und der Unterstützung aller Künstler hingewiesen, an welcher ihr euch hier beteiligen könnt.