Ostritzer Friedensfest 19. – 22. Mai 2022

Alle Menschen, des Laufsteg für Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz

Wir möchten #DANKE sagen, für die vielen schönen, tollen, aufregenden aber auch stillen und nachdenklichen Momente, die wir auf dem Ostritzer Friedensfest mit euch erleben durften. In den 4 Tagen haben wir alle zusammen es wieder geschafft, ein buntes, vielfältiges und informatives Programm auf den Marktplatz zu bringen.

Wir danken euch für den großartigen Support!!! Es war eine kostbare Zeit der #Begegnung und des #Miteinanders! Ein ganz herzlicher Dank geht an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die uns vor, während und nach dem Fest so tatkräftig unterstützt haben. Wir möchten uns bei allen Bands und DJs bedanken. Es war so schön, mal wieder gemeinsam zu tanzen. Danke an Alle, die mit ihren Angeboten auf dem Markt, das Fest so interessant, spannend und lecker gemacht haben.

Und natürlich auch ein großer Dank an alle Menschen, die mit auf den Laufsteg für #Demokratie, #Weltoffenheit und #Toleranz gegangen sind. Das waren einfach so schöne Momente. Ihr seid phänomenal!!! DANKE.

Eure Ostritzer Friedensfestinitiative

Fotos: Marcel Schröder

Das Programm steht

In gut vier Wochen ist es soweit. Vom 19. bis 22. Mai feiern wir das Ostritzer Friedensfest. Heute können wir euch unser Programm vorstellen.

Es wird bunt, modisch, musikalisch, informativ und lecker und ein Fest der Begegnung!

Wir freuen uns darauf euch im Mai zu sehen!

Flyer hier downloaden

Einladung zum Großen Orga-Team-Treffen

Liebe Akteurinnen und Freundinnen des Ostritzer Friedensfestes,

wir möchten nun gern „in die Vollen gehen“ und die Umsetzung dieses bunten, diversen und fröhlichen Wochenendes mit euch besprechen. Das Ostritzer Friedensfest findet vom 19. bis 22. Mai 2022 statt, mit einem Laufsteg für Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz.

Am Montag, den 25.04.2022 laden wir euch um 19.00 Uhr zu einem Treffen, im Tagungsraum des Celsa-Pia-Hauses im Kloster St. Marienthal ein.

Um ein erfolgreiches Fest umsetzen zu können, brauchen wir auch in diesem Jahr wieder viele helfende Hände.

Mit euch besprechen wollen wir:

• das aktuelle Programm des Ostritzer Friedensfestes sowie
• den Einsatzplan für Helfer*innen

Wir freuen uns sehr auf ein echtes Wiedersehen und einen guten Austausch mit euch.

Bis dahin wünschen wir euch alles Gute! Bleibt gesund und zuversichtlich.

Herzlichst eure Ostritzer Friedensfestinitiative

Hilfe für Geflüchtete aus der Ukraine

Wir alle sind betroffen von den Geschehnissen in der Ukraine. Wenn ihr gerne eure Hilfe für vom Krieg in der Ukraine betroffene Menschen anbieten möchtet, dann könnt ihr dieses Formular der Görlitzer Ukraine-Hilfe nutzen. Dort werdet ihr an die passenden Stellen weitergeleitet.

Unser Dank gilt allen Aktiven!

„Licht an für den Frieden“

Wir treffen uns für ein gemeinsames Innehalten und in Verbundenheit

am Montag, den 28.02.2022 um 19.30 Uhr

auf dem Ostritzer Marktplatz, um ein Zeichen für den Frieden zu setzen.

Wir zeigen Solidarität mit allen Menschen, die vom Krieg in der Ukraine betroffen sind.

Kommt dazu und entzündet euer Friedenslicht mit uns.

Eure Ostritzer Friedensfestinitiative

Ostritzer Friedensfest im September 2020

Ostritzer Friedensfest vom 20. bis 21.05.2022

Das nächste Ostritzer Friedensfest wird im Mai stattfinden. Vom 20. bis 21.05.2022 werden wir wieder, mit buntem Treiben auf dem Ostritzer Marktplatz, ein Zeichen für Weltoffenheit und Demokratie setzten.
Am Samstag, den 21.05.2022 wird es einen Laufsteg für Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz geben. Diese „Modenschau“ soll allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, ihre Ideen von einer vielfältigen, offenen und zusammenhaltenden Gesellschaft zu präsentieren.
Wer gerne bei der Modenschau oder durch andere Beiträge beim Friedensfest mitwirken oder mitmachen möchte, kann sich unter: aprilostritz@web.de bei uns melden.
Wir freuen uns darauf mit euch gemeinsam im Mai zu feiern.

Eure Ostritzer Friedensfestinitiative

Workshop „Wir spinnen die Modenschau“ im Februar

Zum nächsten geplanten Ostritzer Friedensfest am 21.05.2022 verwandelt die Ostritzer Friedensfestinitiative den Marktplatz mit einer Modenschau unter dem Motto „Bunt und global statt braun und radikal“ in einen Laufsteg für Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz. In Vorbereitung darauf möchten wir euch einladen, gemeinsam mit uns eure Ideen für die „Modenschau“ auszuarbeiten.

Dazu findet am 04.02. oder 11.02.2022 jeweils von 16 – 19 Uhr ein Workshop zum Thema „Wir spinnen die Modenschau“ statt. Die drei aus der Textilbranche kommenden Referent*innen Eva Howitz, Marcus Pester-Weißbach und Lena Seik stehen beratend zur Seite. Zur kurzen Einführung freuen wir uns auf die Impulsvorträge „Mode und Identität“ (Netzwerk lokaltextil) und „Codes und Styles der rechten Szene“ (Netzwerk für Demokratie und Courage).  Gemeinsam mit allen Mitwirkenden der Modenschau inspirieren wir uns anschließend gegenseitig und tüfteln an euren Beiträgen und Konzepten. Als Ergebnis wünschen wir uns, dass ihr eure Ideen konkret gefasst habt und vielleicht neue Netzwerke zur gemeinsamen Präsentation entstanden sind.

Wenn ihr die Modenschau des Ostritzer Friedensfestes gerne aktiv mit eurer Idee, Nähmaschine oder Präsenz unterstützen möchtet, dann meldet euch bitte für einen der beiden Termine bis zum 31.01.2022 an. Sie sind aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen als Zoom-Workshop geplant. Wir freuen uns auf eine bunte und ideenreiche Runde mit euch!

Rückfragen oder Anmeldung bei Stefanie oder Marie, Tel.: 035823/77-252 oder aprilostritz@web.de

Ausstellung „Haut, Stein“

Die Ausstellung „Haut, Stein“

Haut
Die Ausstellung rückt den Umgang mit nationalsozialistischen Symbolen in den Blick. Als Tätowierungen dienen diese Zeichen dem individuellen Bekenntnis zum Rechtsextremismus. Der Künstler Jakob Ganslmeier begleitete über 3 Jahre zusammen mit Mitarbeitern von Exit-Deutschland ehemalige Neonazis, die sich im Zuge ihres Szeneausstiegs ihre rechtsextremen Tattoos entfernen ließen und führte mit ihnen Interviews.

Stein
Auch in Architektur und baulichen Ornamenten schreibt sich die Symbolik des Nationalsozialismus im öffentlichen Raum fort. Schwarz-Weiß-Fotografien des Künstlers zeigen historische NS-Symbole an Häusern, Schmuckbändern, Fassaden in ihrem räumlichen Zusammenhang, die bis heute unverändert sichtbar oder nach Versuchen der Verfremdung noch immer erkennbar sind.

Geöffnet zu folgenden Terminen:

Samstag, 06.11.2021 / 15.00-19.00 Uhr

ab 15.00 Uhr Vernissage – Eröffnung mit dem Fotografen Jakob Ganslmeier und Fabian Wichmann (EXIT-Deutschland)
17.00 Uhr Konzert mit der Band Krawitschko (Balkan, Klezmer)
18.00 Uhr Führung durch die Ausstellung mit Jakob Ganslmeier

Montag 08.11.2021 / 18.00 -21.00 Uhr

ab 19.00 Uhr Vortrag: Völkische Siedlungen in der Oberlausitz, Dorothea Schneider (AugenAuf e.V.)
Die Referentin gibt einen Einblick in die Ansiedlungsversuche Rechtsextremer im Landkreis Görlitz, welche Ziele diese Wohn-Projekte verfolgen und wie man damit umgehen kann.

Samstag 13.11.2021 / 15.00 – 19.00 Uhr

15.00 Uhr Führung durch die Ausstellung mit Fabian Wichmann (EXIT-Deutschland)
ab 16.00 Uhr Vortrag: Ausstieg aus dem Rechtsextremismus, Fabian Wichmann (EXIT-Deutschland)
18.00 Uhr Finissage mit Konzert: Noemi La Terra & Erkin Cavus (trad. Musik aus dem Mittelmeerraum)

Kaffee, Kuchen und Snacks sind zu den Öffnungszeiten in der Ausstellung erhältlich. Es gelten die 2G-Regelungen.

Hier geht’s zum Flyer